Auftaktveranstaltung auf dem Rathausplatz

Am Freitag, 9. September, wird das Festival um 19 Uhr auf dem Rathausplatz mit einer Gala eröffnet. Die Künstler präsentieren Auszüge aus ihrem Programm der kommenden zwei Tage, haben aber auch völlig neue Nummern im Gepäck, die es in Forchheim nur an diesem Abend zu sehen geben wird. Ein bunter Einstieg in das Festival, der die Vielfalt dieses Wochenendes bereits erahnen lässt: Moderiert wird dieser Abend von Sprach- und Objektverdreher Marcus Jeroch.

Stefano di Renzo brilliert mit einer Balljonglage, während Beppe Tenenti das Publikum mit „Wild Fake Animals“ verdutzt. Jana Korb und Anja Gessenhardt sind den Zuschauern vom letzten Festival bekannt: Sie zeigen literatisch-artistisch die Zwangslage einer Trapezkünstlerin. Stefan Eichbauer zaubert Farben in die Luft und die Spanierin Shakti Olaizola bringt die Disziplin der Kontorsion mit ihrer Deutschlandpremiere zum ZirkArt Festival. Später kommt auch noch Klaus Lang als Arthur vorbei und bringt Jonglage im XXL-Format mit und die Living Flags tanzen an den Stangen…

Exklusiv beim ZirkArt Festival zu sehen: Die Folkband um den Forchheimer Dennis Kobylinski wird mit dem Jonglierduo M.Lilley und Cortes Young eine gemeinsame Show präsentieren und 2elektronenvolt verbinden für ZirkArt Feuerkunst mit dem Marimbaphon.

Der Eintritt ist frei.

 

Hier einige Impressionen aus 2014: